Persönliche Meinungen


07.10.2016
„Was zu viel ist, ist zu viel!“
In den beiden vorstehenden Berichten „Fürchte den Bock von vorn, den Esel von hinten und den Kollegen von allen Seiten“ (Teil 1 und Teil 2) hatte ich schon sehr eindrucksvoll von dem großen Leid berichtet, das Giusto Franco durch seinen skrupellosen und unliebsamen GA-Jung-Kollegen Judas Heuchler zugefügt worden war.
weiterlesen...

09.02.2016
„Greifen die Nachbarn, die unter Ihnen wohnen, auch Ihnen in den Geldbeutel?“
Bausubstanzbedingte Wärmeverluste sind mittels Kalorimeter nicht zu erfassen, daher fallen die Heizkosten in Obergeschoss-Wohnungen ungerecht höher aus. Die Heizkosten-Verordnung berücksichtigt diese eklatanten Fehler nicht.
weiterlesen...

02.02.2016
„Den Bock zum Gärtner gemacht - dreister Gutachter argumentiert mit vorsätzlich falschen technischen Daten“
Der mir sehr vertraute, seriöse Gutachterkollegen Giusto Franco berichtete mir von einem sehr denkwürdigen Gerichtsvorgang aus einer bekannten norddeutschen Hansestadt. Dort gehe es in zwei Treppenhäusern eines Gebäudekomplexes in exponierter Stadtlage um feinste Haarrisse an Betonwerkstein-Bodenbelägen, obwohl mängelfreie Abnahme bereits Ende 2004 erfolgte.
weiterlesen...

01.12.2015
„Fürchte den Bock von vorn, den Esel von hinten und den Kollegen von allen Seiten - Teil 2“
(siehe auch Teil 1 vom 25.02.15)

Zwei unsachliche Gefälligkeitsgutachten perfide-pamphletischen Inhalts, die der skrupellose Steingutachter Judas Heuchler erstellt hatte, machten den betroffenen GA-Kollegen Giusto Franco sehr nachdenklich.
weiterlesen...

10.03.2015
Es muss nicht alles so bleiben, wie es ist. Vielmehr ist es mir ein aufrichtiges Bedürfnis, weiter dafür zu kämpfen, dass …
grob fahrlässige oder gar gefällige gutachterliche Falschaussagen zu entlarven und richtigzustellen sind - besonders in dem speziellen Metier: Naturwerkstein, Betonwerkstein, Kunststein und Agglo.
weiterlesen...

25.02.2015
Mich bewegt schon seit langem, dass ….
Gutachteraussagen nach Meinung von Richtern und Rechtsanwälten zu 60%-80% falsch, fehlerhaft oder gar gefällig sein sollen. Aber keiner der Gutachter will zu der hohen Fehlerquote beigetragen haben – was doch irgendwie komisch ist?
weiterlesen...

25.02.2015
„Fürchte den Bock von vorn, den Esel von hinten und den Kollegen von allen Seiten“
(siehe auch Teil 2 vom 01.12.15)

Zu dieser bitteren Erkenntnis über Gutachter-Kollegen kam auch ein honoriger, berufserfahrener und sehr geachteter Gutachter, dem bundesweit im Bereich Naturstein große Anerkennung zukam, so v.a. wegen seiner analytisch-präzisen Diagnosen - nennen wir ihn Giusto Franco.
weiterlesen...